Alfen Eve Double PG-Line DE, 2x22 kW
Alfen Eve Double PG-Line DE, 2x22 kW
  • Laden Sie das Bild in den Galerie-Viewer, Alfen Eve Double PG-Line DE, 2x22 kW
  • Laden Sie das Bild in den Galerie-Viewer, Alfen Eve Double PG-Line DE, 2x22 kW

Alfen Eve Double PG-Line DE, 2x22 kW

  • kostenloser Versand
  • sofort lieferbar
  • KfW förderfähig für Unternehmen (441) und für Kommunen (439)
  • eichrechtskonforme AC Ladesäule Mode 3 mit 2 Ladepunkten, für öffentliche Parkplätze

Mit der AC Ladesäule Eve Double PG-Line DE erhältst Du eine Ladestation für den öffentlichen Bereich. Die Ladestation zeichnet sich durch ihre robuste Bauweise, antivandalistischen Maßnahmen und attraktivem Design aus. Sie verfügt über zwei Ladepunkt für je ein Elektroauto, die je nach Summenleistung gleichzeitig zwei mal 22 kW respektive zwei mal 11 kW abgeben können. Ist lediglich ein Fahrzeug angeschlossen, so steht diesem immer eine Ladeleistung von 22 kW zur Verfügung. Bei den Varianten mit Hausanschlusskasten kann ein separater Netzanschluss des Verteilnetzbetreibers direkt in die Säule verlegt werden, um die kostenintensive Verkabelung an die bestehende Unterverteilung zu umgehen. 

Alfen Eve Double PG-line DE 2x22kW, RFID, Logo, (ohne HAK) | Hersteller-Artikelnummer: 904462002
Alfen Eve Double PG-line DE 2x22kW, RFID, Logo, HAK vorbereitet für 1 eHZ | Hersteller-Artikelnummer: 904462003
Alfen Eve Double PG-line DE 2x22kW, RFID, Logo, HAK vorbereitet für 2 eHZ | Hersteller-Artikelnummer: 904462004

    Beschreibung

    Der Eve Double PG-Line ist für hochfrequentierte Straßenumgebungen konzipiert und eignet sich für halb-öffentliche oder öffentliche Standorte mit 3-Phasen-Versorgung. Sie bietet zwei Steckdosen in einer vandalensicheren Stahlsäule mit gekrümmter Oberfläche, die schmutzabweisend wirkt. Die Säule kann bei Bedarf mit einer Markenbezeichnung versehen werden. Das Ladegerät enthält einen RFID-Leser und ein MID-Messgerät für die finanzielle Abwicklung. Die Benutzeroberfläche ist sprachunabhängig, mit Benutzeranweisungen in Symbolform und LED-Ladestatusanzeigen. Die Internetverbindung erfolgt über GPRS/Ethernet, wobei die Daten über den ausgewählten Drittanbieter des Managementsystems verfügbar sind. 

    • Antivandalismus (metall- / fieberglasverstärktes Gehäusematerial, verriegelbare Steckdosenschutzklappen)
    • Wegfahrsperre des Steckers während des Ladevorganges
    • RFID Kartenleser
    • großes graphisches Farbdisplay, Bereitschaftsanzeige
    • OCPP 1.6 JSON
    • eingebaute MID Energiezähler, GPRS Modem, FI-Schalter Typ B
    • Internes Lastmanagement
    • statisches oder dynamisches Lastmanagement für bis zu 100 Ladepunkte, optional
    • 3-fache Schutzschaltung => erhöhte Lebensdauer

      Technische Spezifikationen

      Abmessungen: Höhe 1631 mm, Breite 357 mm, Tiefe 426 mm
      Absicherung: FI-Schalter 4P 40A 30mA Typ B, pro Ladepunkt
      Gewicht: ca. 80 kg 
      Eingangsstrom: max. 64A 3-phasig
      Eingangsspannung: 400V (3x 230V)
      Farbe: weiß
      Betriebstemperatur: -25°C bis +40°C 
      CE-Konformität: konform IEC 61851-1 (2017)
      Schutzklasse Gehäuse: IP54
      mechanische Schlagfestigkeit IK10


      Infos zur KfW-Förderung

      Das Förderprogramm der KfW ist eine deutschlandweite Fördermaßnahme des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur. Mit dem Zuschuss Lade­stationen für Elektro­fahrzeuge fördert die KFW Bank den Kauf und die Installation von Lade­stationen an Stellplätzen, die nicht öffentlich zugänglich sind. An den Stationen können Firmen­fahrzeuge sowie Privat­fahrzeuge der Beschäftigten aufgeladen werden.

      Die KfW-Förderung im Überblick

      • Der KfW-Antrag muss vor der Bestellung auf KfW.de gestellt werden.
      • Der Ladepunkt darf ausschließlich mit Ökostrom genutzt werden.
      • Die Förderung beträgt 900 € je Ladepunkt, sofern der Schwellenwert in Höhe von 1.281,75 € für Wallbox- und Installationskosten überschritten wird.

      Wer wird gefördert?

      • Unternehmen
      • Einzelunternehmer
      • freiberuflich Tätige
      • kommunale Unternehmen
      • Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts, z. B. Kammern und Verbände
      • gemeinnützige Organisationen einschließlich Kirchen

      Die spezifischen Förderungsbedingungen findest Du auf der KfW Website. 

        Alfen Eve Double PG-Line DE, 2x22 kW

        Normaler Preis
        5.950,00 € inkl. MwSt.
        Sonderpreis
        5.950,00 €
        Normaler Preis
        Ausverkauft
        Einzelpreis
        pro 
      • Alfen Eve Double PG-Line DE, 2x22 kW

        • kostenloser Versand
        • sofort lieferbar
        • KfW förderfähig für Unternehmen (441) und für Kommunen (439)
        • eichrechtskonforme AC Ladesäule Mode 3 mit 2 Ladepunkten, für öffentliche Parkplätze

        Mit der AC Ladesäule Eve Double PG-Line DE erhältst Du eine Ladestation für den öffentlichen Bereich. Die Ladestation zeichnet sich durch ihre robuste Bauweise, antivandalistischen Maßnahmen und attraktivem Design aus. Sie verfügt über zwei Ladepunkt für je ein Elektroauto, die je nach Summenleistung gleichzeitig zwei mal 22 kW respektive zwei mal 11 kW abgeben können. Ist lediglich ein Fahrzeug angeschlossen, so steht diesem immer eine Ladeleistung von 22 kW zur Verfügung. Bei den Varianten mit Hausanschlusskasten kann ein separater Netzanschluss des Verteilnetzbetreibers direkt in die Säule verlegt werden, um die kostenintensive Verkabelung an die bestehende Unterverteilung zu umgehen. 

        Alfen Eve Double PG-line DE 2x22kW, RFID, Logo, (ohne HAK) | Hersteller-Artikelnummer: 904462002
        Alfen Eve Double PG-line DE 2x22kW, RFID, Logo, HAK vorbereitet für 1 eHZ | Hersteller-Artikelnummer: 904462003
        Alfen Eve Double PG-line DE 2x22kW, RFID, Logo, HAK vorbereitet für 2 eHZ | Hersteller-Artikelnummer: 904462004

          Beschreibung

          Der Eve Double PG-Line ist für hochfrequentierte Straßenumgebungen konzipiert und eignet sich für halb-öffentliche oder öffentliche Standorte mit 3-Phasen-Versorgung. Sie bietet zwei Steckdosen in einer vandalensicheren Stahlsäule mit gekrümmter Oberfläche, die schmutzabweisend wirkt. Die Säule kann bei Bedarf mit einer Markenbezeichnung versehen werden. Das Ladegerät enthält einen RFID-Leser und ein MID-Messgerät für die finanzielle Abwicklung. Die Benutzeroberfläche ist sprachunabhängig, mit Benutzeranweisungen in Symbolform und LED-Ladestatusanzeigen. Die Internetverbindung erfolgt über GPRS/Ethernet, wobei die Daten über den ausgewählten Drittanbieter des Managementsystems verfügbar sind. 

          • Antivandalismus (metall- / fieberglasverstärktes Gehäusematerial, verriegelbare Steckdosenschutzklappen)
          • Wegfahrsperre des Steckers während des Ladevorganges
          • RFID Kartenleser
          • großes graphisches Farbdisplay, Bereitschaftsanzeige
          • OCPP 1.6 JSON
          • eingebaute MID Energiezähler, GPRS Modem, FI-Schalter Typ B
          • Internes Lastmanagement
          • statisches oder dynamisches Lastmanagement für bis zu 100 Ladepunkte, optional
          • 3-fache Schutzschaltung => erhöhte Lebensdauer

            Technische Spezifikationen

            Abmessungen: Höhe 1631 mm, Breite 357 mm, Tiefe 426 mm
            Absicherung: FI-Schalter 4P 40A 30mA Typ B, pro Ladepunkt
            Gewicht: ca. 80 kg 
            Eingangsstrom: max. 64A 3-phasig
            Eingangsspannung: 400V (3x 230V)
            Farbe: weiß
            Betriebstemperatur: -25°C bis +40°C 
            CE-Konformität: konform IEC 61851-1 (2017)
            Schutzklasse Gehäuse: IP54
            mechanische Schlagfestigkeit IK10


            Infos zur KfW-Förderung

            Das Förderprogramm der KfW ist eine deutschlandweite Fördermaßnahme des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur. Mit dem Zuschuss Lade­stationen für Elektro­fahrzeuge fördert die KFW Bank den Kauf und die Installation von Lade­stationen an Stellplätzen, die nicht öffentlich zugänglich sind. An den Stationen können Firmen­fahrzeuge sowie Privat­fahrzeuge der Beschäftigten aufgeladen werden.

            Die KfW-Förderung im Überblick

            • Der KfW-Antrag muss vor der Bestellung auf KfW.de gestellt werden.
            • Der Ladepunkt darf ausschließlich mit Ökostrom genutzt werden.
            • Die Förderung beträgt 900 € je Ladepunkt, sofern der Schwellenwert in Höhe von 1.281,75 € für Wallbox- und Installationskosten überschritten wird.

            Wer wird gefördert?

            • Unternehmen
            • Einzelunternehmer
            • freiberuflich Tätige
            • kommunale Unternehmen
            • Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts, z. B. Kammern und Verbände
            • gemeinnützige Organisationen einschließlich Kirchen

            Die spezifischen Förderungsbedingungen findest Du auf der KfW Website.